Technologie im Einzelhandel

Winkelen ‘de Ein-Wort-Frauen gehen gaga über verliest langzaam zijn Eichel. Tegenwoordig ist de hele winkelervaring niet zo leuk. Van in de rij staan ​​in het verkeer tot het daadwerkelijk naar de winkel gaan om een ​​parkeerplaats te vinden en uiteindelijk het Objekt van fragt dat je wilde bezitten niet vinden, valt behoorlijk tegen. In de huidige Competitieve markt hebben Einzelhändler zich dus gerealiseerd dat ze traf behulp van moderne technologie de ervaring van klanten meer dan ooit kunnen verbeteren.

Technologie drijft enorm de hedendaagse detailhandel. Het heeft de Sektor omgevormd tot een hoge prestatie, die zijn doelstellingen bereikt Tür zich op de consument te lenken. Winkels hebben op verschillende manieren geprobeerd zichzelf te vernieuwen traf behulp van technologie, vooral in de VS en Europa. Einzelhändler hebben technologie aangenomen als een essentieel onderdeel van de handel.

Technologie heeft Einzelhändler meer transparantie geboden. Einzelhändler hebben technologie geïntegreerd traf fabrikanten en consumenten via klant en verkoopgegevens. Het is nu gemakkelijker voor hen om hun voorraden vanaf hun hoofdkwartier te volgen. Die Technologie hat dazu beigetragen, die nationalen und internationalen Grenzen der Tür zu überschreiten und die Verbindung zu den verschillende klanten en hun eisen herzustellen.

Philip Clarke Geschäftsführer van Tesco PLC zei dat e een “tektonische verschuiving” heeft plaatsgevonden im Detailhandel en bedrijven heeft gedwongen zich aan te Passagier aan nieuwe technologieën. Wir sind in der Lage, den digitalen Einzelhandelskongress in London am 9. September 2012 zu besuchen de Leveranciers waarmee wir werken. “”

Retailreuzen zoals Wal-Mart hebben zich enorme ingespannen op sociale netwerksites zoals Facebook, die erop gericht zijn hun winkels op lokaal niveau prominente te maken. Het debuteerde Black Friday-verkoop op sociale netwerkwebsites.

Het bereiken van een verbessern staat van technologiegebruik is een hoge lat voor bijna elk bedrijf om te bereiken”, zegt Tim Herbert, Vizepräsident Forschung, CompTIA, een gemeinnützige Organisation für IT-Industrie. “Maar de overgrote meerderheid van de Retailers wil duidelijk hun technologiegebruik verbeteren. Voor sommigen zal dit de adoptie van nieuwe technologieën traf zich meebrengen, voor andere, het verbeteren van het gebruik van wat ze hebben.

Mobile World Congress – Gespräche führen

Der jährliche Mobile World Congress, der vom 14. bis 17. Februar in Barcelona, ​​Spanien, stattfindet, bringt 50.000 Delegierte aus 200 Ländern zusammen, um die Transformation der Industrie und die Entwicklung von Technologie in der Zukunft anzugehen.

Es ist kaum zu glauben, dass sich die Menschen vor 20 Jahren auf die Einführung von Mobiltelefonen der zweiten Generation (2G) eingestellt haben, die digitale statt analoge Übertragung verwendeten – und die alten “gemauerten” Telefone durch kleinere, leichtere Handys ersetzt haben Modelle. Bei der Wahl des Mobiltelefons ging es dann mehr um Design, Größe / Gewicht in Bezug auf Portabilität, Lesbarkeit der Zeichen und Benutzerfreundlichkeit. Heutzutage werden diese Aspekte genutzt, um die Markentreue auf einem weitaus anspruchsvolleren Niveau herauszufordern, da Unternehmen im Wettbewerb um die ständig steigenden Anforderungen des mobilen Büros stehen.

Mit fortschreitender Technologie ermutigten die hohen Verbindungsgeschwindigkeiten von Mobiltelefonen der dritten Generation (3G) die Benutzer, ihre schlanken Telefone für etwas sperrigere Smartphones zu opfern. Ihre Anwendungen umfassen E-Mail, soziale Netzwerke auf Websites wie Facebook und Twitter, Surfen im World Wide Web, Anzeigen und Austauschen von Fotos sowie Musik- und Videowiedergabe. Im Geschäftsleben ermöglichen diese Telefone es den Menschen, überall auf der Welt schneller mehr Entscheidungen zu treffen, unabhängig davon, ob sie nach Verkaufschancen suchen, einen besseren Service in Bezug auf die Kundenkommunikation bieten oder Geschäfte abschließen.

BlackBerry hat den 3G-Markt lange Zeit dominiert, aber das Apple iPhone könnte ein Anwärter auf den Spitzenplatz sein. Denken Sie auch an das Samsung Galaxy Tab, das eingeführt wurde, um das iPad zu einem günstigeren Preis, aber mit einem kleineren Bildschirm herauszufordern, und das Nokia C7-Smartphone, das eingeführt wurde, um Benutzer anzusprechen, die zuvor noch kein Touchscreen-Gerät verwendet hatten.

Die schreckliche Wahrheit über das Fernsehen: Die kleine Kiste, die die Gesellschaft verändert hat

Der Zweite Weltkrieg hat die Entwicklung des Fernsehens aufgehalten. Nach dem Krieg nahmen die TV-Verkäufe jedoch schneller zu, als man sagen könnte: “Hi Ho Silver, Away!” Bis 1950 hatten etwa 9% der amerikanischen Haushalte einen Fernseher. Bis 1953 hatte die Hälfte aller Haushalte einen Fernseher. Bis 1962 hatten 90% aller Haushalte einen Satz. Heute haben 98% der amerikanischen Haushalte mindestens einen Fernseher und 76% der Familien haben mehr als einen Fernseher.

Anfangs verteilten nur zwei Netze Fernsehprogramme für ungefähr 3½ Stunden pro Tag. Heute gibt es Hunderte von Kanälen, die rund um die Uhr und sieben Tage die Woche für Unterhaltung sorgen. Infolgedessen werden Menschen durchschnittlich 4½ Stunden pro Tag auf ihre Bildschirme geklebt. Dies ist mehr als die Hälfte der Freizeit der Menschen! Viele Menschen können sich ein Leben ohne Fernsehen nicht einmal vorstellen. Diese phänomenale Transformation fand innerhalb von nur drei Generationen statt.

Jetzt explodiert die Fernsehtechnologie auf andere Weise. Fernsehgeräte sind nicht mehr nur zu Hause, sondern tauchen überall im öffentlichen und privaten Leben auf: in Schulen, Banken, Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Autos und Mobiltelefonen. Es ist jetzt möglich, Ihren Computer in ein virtuelles Fernsehgerät zu verwandeln und Programme aus dem Internet herunterzuladen.

Der Trend zum Fernsehen steigt ebenfalls, was auf neue Technologien zurückzuführen ist. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat beispielsweise gezeigt, dass Menschen mit digitalen Videorecordern (DVRs) wie TiVo 12% mehr fernsehen als Menschen ohne DVRs. Das Wachstum der “On-Demand” -Programmierung wird wahrscheinlich auch die Sendezeit für die durchschnittliche Familie verlängern.

Viele Menschen sehen Fernsehen als einen notwendigen Teil des Lebens an. Als ich meiner Mutter zum Beispiel mitteilte, dass ich unseren Fernseher loswerden würde, antwortete sie: “Was mache ich, wenn ich zu Besuch komme?” Sie kann sich, wie die meisten Menschen, immer noch nicht vorstellen, ohne Fernsehen zu leben.

Im November 2005 gab es in den Vereinigten Staaten eine große Debatte über die Kürzung der Vorteile von Lebensmittelmarken. Zum Zeitpunkt dieser Debatte erwog der Kongress auch ein Gesetz, das den schlechten Übergang zu HDTV unterstützen würde. Der Kongress war sehr besorgt darüber, dass Millionen armer Familien möglicherweise nicht mehr fernsehen können, nachdem die Netze von analogem auf digitales Fernsehen umgestellt wurden. Im Gegensatz zu Lebensmittelmarken wurde dieser Anspruch von zwei Parteien unterstützt.